Segel Media Cup 2019

Insgesamt nahmen 16 Teams am diesjährigen Media Cup teil. ShipShape-Yachting, einer der Sponsoren des Media Cups, war zuständig für die Betreuung der acht gestellten J/70-Boote. Bei dem Format für das Event, welches man ebenfalls in der Segelbundesliga nutzt, handelt es sich um die sogenannte Pairingliste, wo genau vorgegeben wird welche Boote, wann und auf welcher Bahn gegeneinander fahren. Durch dieses Format entstehen 18 spannende Kurzrennen. Am Ende des drei-tägigen Events ging die „taz“-Crew als knapper Sieger hervor. Alle Teams und Beteiligten waren begeistert von dem Event und bereits jetzt gibt es schon Zusagen für den vierten Media Cup, der im August 2020 stattfinden soll.



Es war aber nicht nur die Spannung und der Spaß auf der Regattabahn, die die Crews begeisterte, sondern auch die Atmosphäre außenherum: Für den Charity Partner ‚Reporter ohne Grenzen‘ sammelte die Veranstaltung im Rahmen einer Versteigerung von hochwertigen Preisen, wie etwa einer Mühle-Glashütte-Uhr, einem Möwe-Fahrrad oder einem Bild der bekannten Segelmalerin Heinke Böhnert 1.900,- Euro ein.


Inhaltlich neu und spannend wurde es am zweiten Abend des Cups, als der NRV und der Basketball-Bundesligist Hamburg Towers unter den Augen von Hamburgs Innen- und Sportsenator Andy Grote eine gemeinsame Kooperation unterschrieben. Der NRV will damit zukünftig die Hamburg Towers dabei unterstützen, Kindern und Jugendlichen von der Hamburger Elbinsel, Zugang zum Segelsport zu ermöglichen. Gemeinsam wollen die beiden Spitzensportvereine so mit der Sprache des Sports, Integration fördern und neue Wege ermöglichen. Eine Aktion, die sicherlich weit über die Grenzen Hamburgs Eindruck machen wird.


Die vierte Auflage des Segel Media Cups soll am 28-30 August 2020 stattfinden.

BREEZE Sports_logo.png