RG Hansa feiert zehn Jahre „Rudern gegen Krebs“

Die Benefizregatta feierte am 18. August ihren zehnten Geburtstag an der Hamburger Außenalster. Mehr als 60 Mannschaften ruderten unter der Schirmherrschaft von Andy Grote für den guten Zweck. Die Erlöse der Regatta kommen dem Sport- und Bewegungsprogramm im Hubertus Wald Tumorzentrum – Universitäres Cancer Center Hamburg (UCCH) am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf zugute. Ziel des geförderten Projekts ist es, die Lebensqualität von an Krebs erkrankten Patienten entscheidend zu verbessern. Schirmherr Andy Grote, der ebenfalls Senator für Inneres und Sport der Freien und Hansestadt Hamburg ist, gratulierte persönlich zum Jubiläum und betonte den wichtigen Beitrag der Regatta zur Active City Hamburg.


Das Highlight der Regatta war das Patientenrennen, bei dem vier Hamburger und ein Lübecker Team an den Start gingen. Die Ruder-Gesellschaft HANSA unterstütze die Patienten über das Jahr mit Ruder Trainingseinheiten, bei denen sie sich auf „Rudern gegen Krebs“ Regatta vorbereiten konnten. Den Sieg in diesem Jahr trug das Team „Happy“ knapp gefolgt von den „Alsterschlawinern“ nach Hause. Große Freude kam bei allen Teilnehmern, bei der Siegerehrung nach Übergabe einer Auszeichnung, auf.


Rudern gegen Krebs wird von der Stiftung Leben mit Krebs in Kooperation mit dem Hubertus Wald Tumorzentrum – Universitäres Cancer Center Hamburg und der Ruder-Gesellschaft HANSA e.V. auch im nächsten Jahr wieder ausgetragen.




BREEZE Sports_logo.png